Test De’Longhi Pinguino PAC EL112 CST

Test De’Longhi Pinguino PAC EL112 CST

De'Longhi Pinguino PAC EL112 CST Mobiles Klimagerät mit Entfeuchtungs-Funktion, Mit neuem ECO-Kältemittel

Testbericht Mobiles Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC EL112 CST

Das mobile Klimagerät PAC EL112 CST von De’Longhi ist die neue Klimaanlage die auch für sehr große Räume geeignet ist!

Lieferumfang

Geliefert werden das Klimagerät mit Fernbedienung,  ein passender Schlauch ein Adapter für den Schlauch (Muffe) sowie die Bedienungsanleitung.

Falls du keine Möglichkeit hast, den Schlauch zu verbauen, sieh dir diese Lösung* an!

Ein Kondenswasserschlauch muss nicht montiert werden.

Handling

Die Klimaanlage* PAC EL112 CST bietet sowohl am Tag, wie auch bei Nacht eine konstante Kühlung im Raum. Dabei verwendet De’Longhi ein Luft-Luft-System. Das heißt, warme Luft wird abtransportiert und gekühlte Luft zirkuliert im Raum.

Der Aufbau mit dem Abluftschlauch ist einfach. Das Klimagerät* wird danach einfach an die 230V Netz-Steckdose angesteckt und eingeschalten. Allerdings sollte eine Stunde Standzeit eingehalten werden. Dabei sammelt sich das Kühlmittel. Danach erfolgt die Kühlung über die gewünschte Einstellung.

Es gibt die Modi:

  • Klimatisierung: hierbei wird die Luft gekühlt und entfeuchtet.
  • Entfeuchtung: hierbei wird die feuchte Luft über den Abluftschlauch nach außen transportiert. Damit lässt sich Schimmel durch Wäsche in der Wohnung vermeiden.
  • Ventilator: hierzu ist der Abluftschlauch nicht nötig, die Luft wird im Raum verblasen.

Die Einstellungen lassen sich auch via Fernbedienung vornehmen. Besonders interessant ist die neue, von De’Longhi eingeführte Cool Surround Tecnology (CST). Die Fernbedienung hat einen Sensor, der die Umgebungstemperatur misst. Damit reguliert die Fernbedienung die Temperatur am Gerät automatisch, je nach Lage. Damit will De’Longhi immer die optimale Temperatur für den Anwender ermöglichen.

Die Funktion funktionierte in unserem Test nur innerhalb von ca. 10 m.

Überdies ist eine „Leise-Funktion“ eingebaut. Dabei ist das Gerät nur ca. 50 dB laut.

Außerdem gut zu wissen ist, dass das Kühlmittel nicht nachgefüllt werden muss. Übrigens werden diese Klimageräte auch als Monoblock-Klimageräte bezeichnet.

Die Funktion der Fernbedienung bietet übrigens auch der chinesische Hersteller comfee an: Comfee Eco Friendly Pro

De'Longhi Pinguino PAC EL112 CST Mobiles Klimagerät mit Entfeuchtungs-Funktion, Mit neuem ECO-Kältemittel

Performancedaten

Die angegebene Kühlleistung ist maximal 11000 BTU/h. Entsprechend ca. 2700 W. Damit ist die Kühlleistung besser als beim PAC EX100 Silent und das PAC EL112 CST verbraucht auch noch weniger Strom.

Überdies besitzt es die gängigen Funktionen:

  • erstens: 3 Ventilationsstufen
  • zweitens: Fernbedienung
  • drittens: Ventilationsfunktion
  • viertens: Laufrollen-Stopp
  • fünftens: Abluftdüse für Fenster
  • sechstens: Timer

Ferner ist der beigelegte Abluftschlauch ausgezogen ca. 120 cm lang und hat einen Durchmesser von 13 cm.

Im Silent-Modus* ist die Kühlleistung leicht eingeschränkt. Darüberhinaus gibt der Hersteller die Lautstärke mit 64dB an. Allerdings ergab unsere Messung in 1 m Entfernung etwas geringere Werte!

De'Longhi Pinguino PAC EL112 CST Mobiles Klimagerät mit Entfeuchtungs-Funktion, Mit neuem ECO-Kältemittel

Laut Herstellerdatenblatt sind die Leistungsdaten wie folgt:

  • Entfeuchterleistung im Kombi Modus: 1,7 l/h
  • Luftumwälzung min.: 250 m³/h
  • Luftumwälzung max.: 350 m³/h

Zudem ist das Gerät in Energieeffizienzklasse A+ eingeordnet!

Um die wohl wichtigste Frage zu beantworten: das mobile Klimagerät* PAC EL112 CST ist laut Hersteller für Räume mit ca. 40 m² geeignet (mittlere Raumhöhe 2,6m).

Nach unserem Test können wir jedoch klar sagen, dass eine Wohnung mit ca. 80 m² bei offenen Türen ohne Probleme konstant auf ca. 22 Grad gekühlt werden kann (Außentemperatur ca. 27°C, südseitig). Wir sind begeistert!

Fazit zum PAC EL112 CST

Das Pinguino PACEL112CST* ist rundum neu! Das graue Design gefällt uns sehr gut und auch die Leistungsdaten sind leicht verbessert! Das Konkurrenzmodell PAC AN112 Silent ist etwas leiser, braucht jedoch etwas mehr Strom bei derselben Leistung.

Wenn du die Spezialfernbedienung nicht benötigst, dann würden wir dir empfehlen vor dem Kauf die Preise von De’Longhi Pinguino PACEL112CST* und PAC AN112 Silent* zu vergleichen, da hier oftmals bis zu €200.- Preisunterschied sein können und im Großen und Ganzen die neue Fernbedienung beim Pinguino PACEL112CST* der Hauptunterschied ist.

 

Konkurrenzmodelle

Zu den Geräten:

Wenn dir unser Beitrag geholfen hat, kannst du uns durch einen Kauf über unseren Affiliate-Link* kostenlos unterstützen!

Tipp:

Wir können zusätzlich verspiegelte Fensterfolie* empfehlen! Sie haftet ohne Klebstoff und kann jederzeit entfernt werden. Dadurch ist sie auch für Mietwohnungen geeignet. Durch die Spiegeloberfläche gelangt weniger Wärmestrahlung durch das Fenster!

Hast du kleine Krümelmonster zuhause? Dann empfehlen wir dir unseren Testbericht zum  Bosch Professional GAS 18V-1! Für eine Grillerei am Balkon empfehlen wir WMF Lono.

Die Abbildungen stammen von Amazon.de. Sie werden im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms verwendet. 
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht! Durch einen Klick entstehen weder Nachteile noch Kosten. Wenn du dich für ein Produkt entscheidest, zahlst du den selben Preis wie sonst auch.

Letzte Aktualisierung am 6.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API