Testbericht Makita Akku-Rasentrimmer DUR181Z

Testbericht Makita Akku-Rasentrimmer DUR181Z

Makita Akku-Rasentrimmer (18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUR181Z

 

Testbericht Makita Akku-Rasentrimmer 18V

Der Makita Akku-Rasentrimmer aus der 18 V Serie ist mit allen 18 V Akkus kombinierbar.

 

Lieferumfang

Unser Test bezieht sich auf das Gerät ohne Akku.

Wir empfehlen einen zweiten Akku*, sowie Ersatzfäden* mit zu bestellen!

Verarbeitung

Der Black+Decker Akku-Rasentrimmer wirkt gut verarbeitet. Zudem ist er ergonomisch Höhenverstellbar. Die Kunststoffteile sind robust. Außerdem hat er einen ergonomisch verstellbaren Griff, der sich merklich positiv auswirkt! Jedoch würden wir uns noch, wie auch bei anderen Herstellern, einen Schultergurt wünschen.

Das Wechseln der Spule fällt nicht schwer. Der Trimmer ist mit 2,9 kg relativ schwer.

Die verwendeten Akkus sind mit allen anderen 18 V Geräten kompatibel. Das heißt es gibt Akkus mit verschiedenen Ah. Gurt und Akku sind beim DUR181RF* mit dabei!  Die Akkus sind also kompatibel, haben jedoch unterschiedliche Laufzeiten und Leistung! Laut unseren Recherchen schafft man mit 5,0 Ah fast 400 m². 

Ein Zweitakku erspart Standzeiten. Link zum Akku*.

Der Schneidekopf ist um bis zu 180° neigbar.

Wir konnten nicht herausfinden, ob Messer nachgerüstet werden können.

Makita Akku-Rasentrimmer (18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUR181Z

Performance

Der Hersteller gibt als Schnittbreite 26 cm an. Das ist vergleichsweise wenig! Die FSA 56 Motorsense von Stihl hat z.B. 28 cm.

Die Fadenverlängerung passiert Halbautomatisch. Die Ladezeit* für den 5,0 Ah Akku beträgt ca. 45 min.

Aus dem  Herstellerdatenblatt:

  • Leerlaufdrehzahl: 7800 min-1.
  • Fadenstärke: 1,65 mm
  • Schnittbreite: 26 cm
  • geeignet für trockenes Gras, Brenneseln usw.
  • Schalldruckpegel: 82 dB – denk an Gehörschutz*!

 

Nichtsdestotrotz möchten wir darauf hinweisen, dass bei Rasentrimmern und Motorsense üblicherweise keine umweltverträglichen Kunststoffe eingesetzt werden! Achte also darauf, welche Fadenspulen du kaufst! Durch das Schneiden entsteht Abrieb, so entsteht Mikroplastik, dass unsere Umwelt verschmutzt!

 

Weitere Geräte aus der 18V Akku Serie:

 

 

Fazit zum Makita Akku-Rasentrimmer DUR181Z

Wir sind vollends zufrieden mit dem Gerät. Jedoch ist im Vergleich zum Black+Decker* die Schnittbreite kleiner! Im Vergleich zu anderen Akku Rasentrimmern ist er recht schwer. Dafür gibt es einen Schultergurt. Preislich ist er eher im untersten Segment angesiedelt.

Sehr gut gefällt uns, dass die Akkus alle kompatibel sind! Zwei 18 V Akkus können auch in 36 V Geräten verwendet werden!

Leider konnten wir nicht herausfinden, ob Metallmesser nachgerüstet werden können! Mit Metallmessern wäre das Gerät umweltverträglicher (Mikroplastik). Wir konnten nicht herausfinden welche Kunststoffe Black+Decker verwendet. Wir schätzen jedoch Nylon. Akkugeräte sind zwar umweltschonender, aber dieser Gedanke wurde hier nicht fertig gesponnen! Oregon* bietet hier eine Alternative! Diese Problematik stellt sich allerdings bei fast allen Herstellern!

Außerdem empfehlen wir einen zweiten Akku!

 

Wenn dir unser Beitrag geholfen hat, kannst du uns durch einen Kauf über unseren Affiliate-Link* ohne Zusatzkosten unterstützen!

Die Abbildungen stammen von Amazon.de und werden im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms verwendet. 
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Durch einen Klick entstehen weder Nachteile noch Kosten. Wenn du dich für ein Produkt entscheidest, zahlst du den selben Preis wie sonst auch.
  • Verarbeitung
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Preis-Leistung
  • Profi-Werkzeug
4.1

Kurzfassung

Wir denken, es gibt bessere  Akku-Rasentrimmer.

Letzte Aktualisierung am 21.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API